Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Die Einjährige Mondraute ist eine sehr beliebte zweijährige Pflanze

die auch als Papstmünze, Judas-Medaille oder Talergras bezeichnet wird. Früher war sie in vielen Gärten im Halbschatten zu finden. Heute wird diese Sorte wegen ihrer durchscheinenden Früchte mit Samen geschätzt. Diese erscheinen nach der Blüte. Die violetten und weißen Früchte müssen kopfüber getrocknet werden, um ihre ursprüngliche Form beizubehalten.

Die verschiedenen Sorten

Die Einjährige Mondraute gibt es in verschiedenen Arten. Jede von ihnen hat ihre eigenen Merkmale. Die Sorte Lunaria annua ist die häufigste. Es gibt auch zwergige oder großblumige Sorten und Züchtungen in verschiedenen Farben wie Rosa und Purpur.

Lesen Sie unsere Tipps zur Anpflanzung.

Da diese Pflanze recht einfach anzubauen ist, eignet sie sich auch für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben. Einige Verfahren sollten jedoch beachtet werden, um die Ergebnisse zu optimieren. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, einen sonnigen oder halbschattigen Standort zu wählen. Bevorzugen Sie einen gut durchlässigen Boden, um die Setzlinge zu kultivieren. Die Pflanzen passen sich an verschiedene Bodenarten an, gedeihen aber besonders gut auf einem Boden, der reich an organischen Stoffen ist.

Die Bakker-Experten empfehlen Ihnen, die Samen im Spätsommer oder Herbst direkt ins Freiland zu säen. So können die Samen keimen und eine starke Wurzel entwickeln, bevor der Winter kommt. Sie können die Samen auch im zeitigen Frühjahr im Haus aussäen. Die Sämlinge können dann nach dem letzten Frost ins Freie verpflanzt werden.

Diese Sorte ist zweijährig und blüht ein Jahr lang, dann stirbt sie ab. Achten Sie darauf, dass die Samen geerntet und wieder eingepflanzt werden. So können Sie sich an der Schönheit und den Vorteilen der Pflanze für Insekten erfreuen.

Wie pflegt man die Setzlinge richtig?

Die Pflege dieser Sorte ist recht einfach. Sie erfordert keine langwierige Arbeit. Die Gärtnerei Bakker empfiehlt, die Pflanze nicht zu häufig zu gießen. Die Pflanze mag einen leicht trockenen Boden. Sie muss nicht regelmäßig gedüngt werden. Eine gelegentliche Gabe von organischem Dünger erhält die eiserne Gesundheit dieser Sorte.

Die Pflanze muss nicht geschnitten oder gepflegt werden. Entfernen Sie einfach die verblühten Blüten, um ein Verblühen zu verhindern. Entfernen Sie auch abgestorbene Stängel, nachdem die Blüten erschienen sind. Dieser Schritt verhindert, dass unnötig Energie verschwendet wird.

Die einjährige Lunaria ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Sie ist ideal für Gartenanfänger. Achten Sie jedoch auf Schnecken und Nacktschnecken. Diese Schädlinge können die Blätter der Pflanze verzehren.

Verwendung und Vorteile

Die Pflanze ist ideal für Zier- und Gemüsegärten. Sie wird wegen ihrer ornamentalen Qualitäten sehr geschätzt. Ihre Blätter und Blüten sind sehr elegant. Sie eignen sich hervorragend für Blumenarrangements. Auch die durchscheinenden Früchte, die Silika genannt werden, sind sehr dekorativ. Mit ihnen lassen sich verschiedene Dekorationselemente wie Trockensträuße oder Girlanden herstellen.

Diese Sorte ist vorteilhaft für bestäubende Insekten. Sie ist eine Wirtspflanze für den Großen und Kleinen Kohlweißling. Die Deklination ist honigsüchtig für Bienen und Hummeln. Als Beitrag zur Biodiversität ist sie eine gute Nahrungs- und Fortpflanzungsquelle für diese Insekten. Die Pflanze wird in der Honigproduktion eingesetzt. Sie liefert große Mengen an Nektar.

Diese Sorte hat auch erstaunliche therapeutische Eigenschaften. Sie wird seit der Antike wegen ihrer Fähigkeit, Gelenk- und Kopfschmerzen zu lindern, verwendet. Konsultieren Sie jedoch einen Arzt, bevor Sie die Pflanze für medizinische Zwecke verwenden.

Im biologischen Anbau wird die Pflanze wegen ihrer Vorteile für den Boden geschätzt. Sie kann Stickstoff aus der Luft in der Erde binden, wodurch der Boden mit Nährstoffen angereichert wird. Diese Sorte verträgt sich gut mit dem Anbau von Gemüse. Sie reduziert den Bedarf an chemischen Düngemitteln. In der Permakultur,, stabilisiert die Pflanze Böschungen und ermöglicht es, Windschutzhecken anzulegen.

Einjähriges Silberblatt Mischung

Normaler Preis €1,39
Verkaufspreis €1,39 Normaler Preis €1,39
inkl. MwSt.
Auf Lager

Sichere Bezahlung

Kostenlose Lieferung ab 59€

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Beschreibung

Die Einjährige Mondraute ist eine sehr beliebte zweijährige Pflanze

die auch als Papstmünze, Judas-Medaille oder Talergras bezeichnet wird. Früher war sie in vielen Gärten im Halbschatten zu finden. Heute wird diese Sorte wegen ihrer durchscheinenden Früchte mit Samen geschätzt. Diese erscheinen nach der Blüte. Die violetten und weißen Früchte müssen kopfüber getrocknet werden, um ihre ursprüngliche Form beizubehalten.

Die verschiedenen Sorten

Die Einjährige Mondraute gibt es in verschiedenen Arten. Jede von ihnen hat ihre eigenen Merkmale. Die Sorte Lunaria annua ist die häufigste. Es gibt auch zwergige oder großblumige Sorten und Züchtungen in verschiedenen Farben wie Rosa und Purpur.

Lesen Sie unsere Tipps zur Anpflanzung.

Da diese Pflanze recht einfach anzubauen ist, eignet sie sich auch für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben. Einige Verfahren sollten jedoch beachtet werden, um die Ergebnisse zu optimieren. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, einen sonnigen oder halbschattigen Standort zu wählen. Bevorzugen Sie einen gut durchlässigen Boden, um die Setzlinge zu kultivieren. Die Pflanzen passen sich an verschiedene Bodenarten an, gedeihen aber besonders gut auf einem Boden, der reich an organischen Stoffen ist.

Die Bakker-Experten empfehlen Ihnen, die Samen im Spätsommer oder Herbst direkt ins Freiland zu säen. So können die Samen keimen und eine starke Wurzel entwickeln, bevor der Winter kommt. Sie können die Samen auch im zeitigen Frühjahr im Haus aussäen. Die Sämlinge können dann nach dem letzten Frost ins Freie verpflanzt werden.

Diese Sorte ist zweijährig und blüht ein Jahr lang, dann stirbt sie ab. Achten Sie darauf, dass die Samen geerntet und wieder eingepflanzt werden. So können Sie sich an der Schönheit und den Vorteilen der Pflanze für Insekten erfreuen.

Wie pflegt man die Setzlinge richtig?

Die Pflege dieser Sorte ist recht einfach. Sie erfordert keine langwierige Arbeit. Die Gärtnerei Bakker empfiehlt, die Pflanze nicht zu häufig zu gießen. Die Pflanze mag einen leicht trockenen Boden. Sie muss nicht regelmäßig gedüngt werden. Eine gelegentliche Gabe von organischem Dünger erhält die eiserne Gesundheit dieser Sorte.

Die Pflanze muss nicht geschnitten oder gepflegt werden. Entfernen Sie einfach die verblühten Blüten, um ein Verblühen zu verhindern. Entfernen Sie auch abgestorbene Stängel, nachdem die Blüten erschienen sind. Dieser Schritt verhindert, dass unnötig Energie verschwendet wird.

Die einjährige Lunaria ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Sie ist ideal für Gartenanfänger. Achten Sie jedoch auf Schnecken und Nacktschnecken. Diese Schädlinge können die Blätter der Pflanze verzehren.

Verwendung und Vorteile

Die Pflanze ist ideal für Zier- und Gemüsegärten. Sie wird wegen ihrer ornamentalen Qualitäten sehr geschätzt. Ihre Blätter und Blüten sind sehr elegant. Sie eignen sich hervorragend für Blumenarrangements. Auch die durchscheinenden Früchte, die Silika genannt werden, sind sehr dekorativ. Mit ihnen lassen sich verschiedene Dekorationselemente wie Trockensträuße oder Girlanden herstellen.

Diese Sorte ist vorteilhaft für bestäubende Insekten. Sie ist eine Wirtspflanze für den Großen und Kleinen Kohlweißling. Die Deklination ist honigsüchtig für Bienen und Hummeln. Als Beitrag zur Biodiversität ist sie eine gute Nahrungs- und Fortpflanzungsquelle für diese Insekten. Die Pflanze wird in der Honigproduktion eingesetzt. Sie liefert große Mengen an Nektar.

Diese Sorte hat auch erstaunliche therapeutische Eigenschaften. Sie wird seit der Antike wegen ihrer Fähigkeit, Gelenk- und Kopfschmerzen zu lindern, verwendet. Konsultieren Sie jedoch einen Arzt, bevor Sie die Pflanze für medizinische Zwecke verwenden.

Im biologischen Anbau wird die Pflanze wegen ihrer Vorteile für den Boden geschätzt. Sie kann Stickstoff aus der Luft in der Erde binden, wodurch der Boden mit Nährstoffen angereichert wird. Diese Sorte verträgt sich gut mit dem Anbau von Gemüse. Sie reduziert den Bedarf an chemischen Düngemitteln. In der Permakultur,, stabilisiert die Pflanze Böschungen und ermöglicht es, Windschutzhecken anzulegen.

Andere haben sich auch angesehen

Oft zusammen gekauft

Lassen sie sich von @bakkercom inspirieren