Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Apfelbaum ohne Seitenzweige

Ein Apfelbaum in Form einer Säule? Das ist der Säulenapfelbaum ‘Obelisk‘ im Zuchttopf. Dieses sogenannte Säulenobst bildet keine Seitenzweige und eignet sich daher sehr gut für einen kleineren Garten. Der Säulenbaum kann aber auch in einen großen Topf auf die (Dach-)Terrasse oder den Balkon gestellt werden. Obwohl der selbstbestäubende ‘Obelisk‘ klein bleibt, erbringt er große Äpfel. Der Obstbaum blüht im Frühjahr und trägt schöne rosa-weiße Blüten. Im zweiten Jahr nachdem der Säulenbaum gepflanzt wurde, kann im Sommer mit der Ernte begonnen werden. Im Winter wird der Säulenapfelbaum beschnitten, vorausgesetzt es friert nicht. Der ‘Obelisk‘ wächst am besten in gut durchlässigen Böden und muss immer feucht gehalten werden. In trockenen Perioden muss er daher viel gegossen werden. Für ein gutes Wachstum braucht das Säulenobst ausreichend Licht. Darum empfehlen wir den Obstbaum in die (halb-)volle Sonne zu pflanzen. 

Säulenförmiger Apfelbaum Malus ‘Obelisk‘ – Säulenobst winterhart - Winterhart

Malus domestica Ballerina® 'Obelisk'

Normaler Preis €30,49
Verkaufspreis €30,49 Normaler Preis €30,49
inkl. MwSt.
Derzeit nicht verfügbar

Gratis Versand ab 49€

Sorgfältig & nachhaltig verpackt

Spezifikationen
Grün,Rot
Lieferung als getopfte Pflanze
Essbar
Blüte April - Mai
Gepfropft
Wachstumshöhe 100 - 150 cm
6 Monate Wachstums- und Blühgarantie
Winterhart
August - November
Laubabwerfend
Standort: Halber Schatten
Pflanzabstand 100 - 120 cm
Selbstbestäubung
Pflanzen
Der Apfelbaum wächst gut in fruchtbarer Gartenerde. Verbessern Sie karge Gartenerde, indem Sie Kompost und Gartendünger darunter mischen. Geben Sie dem Baum einen Platz in der vollen Sonne.

Der Apfelbaum wächst bestens im Gartenboden. Sorgen Sie dafür, dass der Wurzelballen des Apfelbaums gut feucht ist. Stellen Sie den Baum erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern den Boden gut auf. Setzen Sie den Ballen des Apfelbaums in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte etwa 10 cm unter der Bodenoberfläche liegen. Platzieren Sie neben dem Wurzelballen eine Stütze, die Sie ein ganzes Stück in den Boden schlagen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken sie kräftig an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich viel Wasser. Apfelbaum im Topf Sie können den Baum in den Gartenboden pflanzen, wo er auf die Dauer zu einem recht großen Baum heranwächst. Es ist auch möglich, den Apfelbaum in einen großen Blumentopf oder Kübel zu pflanzen. Im Topf bleibt der Baum dann kleiner.
Pflege
Eine Mulchschicht aus Kompost und Kuhdungkörnern zahlt sich aus. Bringen Sie jedes Jahr im Winter so eine Mulchschicht um den Baumstamm herum an. Gießen Sie in trockenen Perioden zusätzlich. Im August können Sie die Früchte ein wenig ausdünnen. Entfernen Sie die kleinsten Äpfel, damit alle Energie in die größeren Früchte geht. Die Äpfel kann man im Oktober ernten. Den Apfelbaum schneiden Von November bis März können Apfelbäume geschnitten werden (nicht bei Frost). Die Spitze eines Obstbaumes wächst immer weiter. Möchten Sie einen etwas kleineren Obstbaum? Dann empfiehlt es sich, die Spitze zu stutzen. Die meisten Apfelsorten bilden sogenannte 'Fruchtspieße', an denen die Früchte wachsen. Dies sind kurze, stark verzweigte Seitenäste. Deren Wachstum können Sie anregen. Schneiden Sie dazu den Wuchs an den Hauptzweigen zu 30% zurück bis kurz oberhalb einer Knospe. Schneiden Sie dann alle Seitenäste zurück bis auf 3-6 Knospen. An diesen kurzen Seitenzweigen wachsen dann die Früchte.
Extra
Äpfel sind sehr gesund und enthalten viel Vitamin C.
Beschreibung

Apfelbaum ohne Seitenzweige

Ein Apfelbaum in Form einer Säule? Das ist der Säulenapfelbaum ‘Obelisk‘ im Zuchttopf. Dieses sogenannte Säulenobst bildet keine Seitenzweige und eignet sich daher sehr gut für einen kleineren Garten. Der Säulenbaum kann aber auch in einen großen Topf auf die (Dach-)Terrasse oder den Balkon gestellt werden. Obwohl der selbstbestäubende ‘Obelisk‘ klein bleibt, erbringt er große Äpfel. Der Obstbaum blüht im Frühjahr und trägt schöne rosa-weiße Blüten. Im zweiten Jahr nachdem der Säulenbaum gepflanzt wurde, kann im Sommer mit der Ernte begonnen werden. Im Winter wird der Säulenapfelbaum beschnitten, vorausgesetzt es friert nicht. Der ‘Obelisk‘ wächst am besten in gut durchlässigen Böden und muss immer feucht gehalten werden. In trockenen Perioden muss er daher viel gegossen werden. Für ein gutes Wachstum braucht das Säulenobst ausreichend Licht. Darum empfehlen wir den Obstbaum in die (halb-)volle Sonne zu pflanzen. 

Andere haben sich auch angesehen

Oft zusammen gekauft

Lassen sie sich von @bakkercom inspirieren